EFH Ballwil LU
Umbau / Renovation 2016 / 2017

Der Innenausbau des ca. 200-jährigen Holzständerbaus ist sanierungsbedürftig, zudem fehlt es in allen Bereichen an Stauraum. Das in den 80-er Jahren letztmals renovierte Erdgeschoss weißt  einen offenen Grundriss auf. Nur die zentrale, tragende Kaminwand trennt die verschiedenen Bereiche optisch voneinander. Die räumlichen Proportionen wirken zufällig und undefiniert. Dem Wohnbereich fehlt die Geborgenheit.

Der Umbau erfolgt in 2 Etappen. Zuerst wird der Schlafbereich im OG saniert: Anstelle der Trennwände werden die beiden Zimmer mit einem Schrankraum und korridorseitig mit Einbauschränken und Regalen getrennt. Zwei Metallträger ersetzen die durchhängenden Holzbalken in der Deckenkonstruktion.

EFH Ballwil LU

Im EG wird die Wohnfläche mit einer raumhohen, um die Mittelwand führende, allseitig nutzbare Regalskulptur spannungsvoll proportioniert. Diese Möbelskulptur schafft den gewünschten Stauraum und bildet einen zentralen Schaueffekt im Raum. Sie steht im visuellen Dialog mit dem expressiv gestalteten Küchen-Arbeitskorpus, welcher die bestehende Driade-Küche ergänzt, eine zeitlose, italienische Design-Ikone aus den späten 80-er Jahren mit geriffelten Alu-Fronten.

Als Verkleidungs- und Konstruktionsmaterial kommen im gesamten Innenausbau, inkl. Badezimmer, Birkensperrholzplatten zur Anwendung. Aussenwände und Decken werden nachisoliert und mit Gipsplatten verkleidet.

EFH Ballwil LU

Der bestehende Parkettboden wird abgeschliffen und graupigmentiert geölt. Die Wände erhalten den Farbton‚ gris perles’ aus der LC-Farbklaviatur. Ein feiner, harmonischer Kontrast zum sanften Holzton der Einbauten. Als Akzentfarbe wird Pompejianischrot, ein kräftiger Rotton auf der Rückwand des Wohnbereichs  eingesetzt. Der vitale Ton schafft einen warmen Hintergrund für das Sofa und trägt wesentlich zur einladenden Athmosphäre im Raum bei.

Durch die Materialbeschränkung wird für räumliche und formale Klarheit gesorgt. Das neue Raumkonzept wirkt funktional und emotional. Die reduzierte Farb- und Materialwahl verleiht den Räumen eine sanfte, ruhige, puristisch anmutende Atmosphäre. Die integrierte LED-Beleuchtung in den Holzbauten unterstützt die formale Reduktion. Einzig die Vorhänge bilden einen weichen Kontrast zum subtilen Sperrholz-Ausbau.